Zufällige Artikel

Über den Autor

NEOPresse

NEOPresse steht für unzensierten, alternativen und seriösen Journalismus. Wirtschaft, Gesellschaft, Politik, Sport, Kultur und Medien ohne den verstellten und politisch „korrekten“ Blick der Massenmedien. Frei von ideologischen Zwängen und von wirtschaftlichen „Partnern“. Wir sind unabhängig von Investoren, politischer Einflussnahme, Institutionen und Interessensgruppen. Frei von politischen Vorgaben und einer Bindung an rechts oder links. Frei in der Auswahl der Themen: Mainstream und Randgebiete. Je nachdem, was gerade erzählt werden muss. Neopresse steht für freie und kritische Erzähltechnik: Nachricht, Kommentar und Meinung werden klar getrennt. Leserzuschriften werden nicht zensiert. Denn wir möchten keine Meinung „machen“, sondern die Meinungsbildung unterstützen. Für eine freie Gesellschaft. Neopresse steht für seriösen Journalismus ein. Ab und zu unbequem aber immer losgelöst von Vorurteilen, einfach unkonventionell, anders – unvoreingenommen. Wir sind eine neue Art von Journalismus, wir sind NEOPresse.com.

Verwandte Artikel

  1. 1

    gerifreki

    Die Ukraine hat sich im Süden als Transitland selbst disqualifiziert. Sie hat sich an keine geschlossenen, gültigen Verträge gehalten und in der Manier von Raubrittern agiert.

    Im Norden trifft gleiches für Polen zu und das bereits seit der Wiedergründung des polnischen Staates nach dem WK II zu.

    Was nicht so bekannt ist, während der Sozialismus-Zeiten wurden Güterzüge zwischen der DDR und der Sowjetunion bewusst fehlgeleitet und ausgeplündert. In der Konsequenz wurde Polen durch eine kostenaufwendige, direkte Eisenbahnfährlinie umgangen.

    Wer eine Versorgungsstabilität für Deutschland und Europa will, kann es nur durch Trassen, die nicht durch solche Staaten führen.

    Jede andere Lösung bringt auch eine direkte Abhängigkeit von den USA.

    1. 1.1

      Rolf Rolfsen

      Kann gut sein, dass sich die Ukraine als Transitland disqualifiziert hat, aber sie ist ein guter Vasall, dem man durch die Merkelsche Bedingung einen Revolver an die Hand gibt, den er nach Gutdünken an Gazproms Stirne halten kann. Denn wer bestimmt denn, wieviel Transit durch die Ukraine „genug“ ist?

  2. 2
  3. 3

    Rolf Ehlers

    Merkel ist voll dabei, die Voraussetzungen für den nächsten großen Krieg zu schaffen, in den Deutschland dann auch ganz involviert werden wird. Wollen wir hoffen, dass sie durch die anstehende Krise weggefegt wird, vielleicht gerade zur Halbzeit der GroKo. Es wird übrigens immer deutlicher, dass die FDP gute Gründe hatte, sich nicht in die Verantwortung für die kommenden Großereignisse zu begeben.

    1. 3.1

      Pufflouis

      Eine widerliche Schlampe eben.

      1. 3.1.1

        Gerro

        Das wäre harmlos.

        De facto betreibt Frau Dr. Angela Dorothea Merkel, geb. Kasner-Kazmierczak, eiskalt Morgenthau 2.0 im Auftrag des Götzen Mammon.

  4. 4

    Rolf Rolfsen

    Die Ukraine, Polen, die baltischen Staaten – und im weiteren Sinne die Vishegrad-Gruppe – sind mehr oder weniger der Riegel, den die Amerikaner zwischen Russland und Deutschland/Europa schieben. Das ist ja kein Geheimnis. Interessant in dieser Betrachtung ist eigentlich einzig, dass Europa von allen Seiten nur als Markt, also als Objekt (und nicht Subjekt) der internationalen Politik betrachtet wird.

  5. 5

    Horst

    Wo sind die Quellen, auf die sich der Autor beruft? Inwieweit sollen die geplanten Streams gescheitert sein?

    1. 5.1

      Gerro

      „Richtig ist, dass es nicht sein kann, dass durch Nord Stream 2 die Ukraine keinerlei Bedeutung mehr mit Blick auf den Transit von Erdgas hat“, sagte Merkel nach einem Treffen mit dem ukrainischen Präsidenten Petro Poroschenko in Berlin. „Es handelt sich nicht nur um ein wirtschaftliches Projekt“, ergänzte Merkel. Sie änderte damit ihre bisherige Sprachregelung.

      finanzen.net/nachricht/aktien/merkel-sieht-in-nord-stream-2-nicht-mehr-ausschliesslich-wirtschaftliches-projekt-6084415

      „Es handelt sich nicht nur um ein wirtschaftliches Projekt“ … sondern um ein geoplitisches Projekt, weshalb es zum wirtschaftlichen Schaden für die beiden Geschäftspartner Russland und Deutschland gestört werden muss.

      1. 5.1.1

        Gerro

        Merkel: Sie änderte damit ihre bisherige Sprachregelung leicht.

        Wir kennen doch Merkels hinterlistige Art und Weise: Merkel hat angefangen, das Projekt North Stream 2 im Interesse der USA zu boykottieren.

  6. 6

    Isikat

    Ich dachte, Nord Stream 2 sei vor wenigen Tagen genehmigt worden?

    1. 6.1

      gerifreki

      Das Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie hat nach dem deutschen Bergbaurecht die Genehmigung erteilt, ebenso die Finnen – also die fachlich und sachlich zuständigen Behörden, für ihren jeweils territorial zuständigen Bereich.

      Politisch wird von allen Feinden Deutschlands – insbesondere von der Partei der Grünen – weiter gegen Nordstream gehetzt und das auch auf europäischer Ebene. Von ihnen werden die baltischen Staaten und insbesondere Polen, sowie als direkt unbetroffenes Land – die Ukraine – zum Widerstand gegen Nordstream aufgebracht.

    2. 6.2

      Gerro

      Finnland hat zugestimmt.

      Die Zustimmung des Bundesamts für Seeschifffahrt und Hydrographie gilt nur fachlich, aber nicht (geo)politisch. Das letzte Wort spricht Frau Dr.Merkel, geb. Kasner-Kazmierczak.

      1. 6.2.1

        mecki mercedes

        Diese Ostzonen Schabes-Schickse!

  7. 7

    Silvia Koch

    wie hörig muß eine Frau M. sein um dieses Projekt,welches zum Wohle des Volkes ist, zu boykottieren…. Fr. M. kriecht lieber der UK Faschisten in den A**** und läßt sich von den Amis,Franzosen und Engländern ( Alliierten Besatzung) immer noch vorschreiben wohin der Weg geht….ich will keinen Krieg mit Russland.!

  8. 8

    Peter

    Ich hoffe, dass die GroKo bald zerbricht. Deutschland braucht Neuwahlen und dann sollten die Wähler sich echt überlegen, wo sie ihr Kreuz setzen.

  9. 9

    mecki mercedes

    Entweder haben wir bis 2020 den gerade noch für die Anzettler steuerbaren Bürgerkrieg in Europa, oder bis 2025 einen 3.Weltkrieg.
    Die auserwählte Finanzelite braucht mindesten eins von Beiden, um ihr verdammtes Geldsystem zu retten!
    So ganz nebenbei wird auf diese Weise ein guter Teil, wenn nicht Alle nutzlosen Esser entsorgt.
    Man will die Welt für sich, mit ein paar Millionen Idioten, die die Arbeit machen.

    1. 9.1

      Frau Meier

      Hallo Mister Rothschild!
      Wann kann ich bei Ihnen anfangen?
      Für Geld tue ich ALLES!

  10. 10

    Herr Huber

    Hältst Du dem alten H…bock auch Deine versiffte Kachl hin?

  11. 11

    Herr Bauer

    Hältst Du dem alten H…bokk auch Deine zusammengef….te Brunzkachel hin?

  12. 12

    Frau Meier

    Ihr könnt mir mal meine Fo….lecken!

Diskutieren Sie mit....

2014 Powered By Wordpress, Goodnews Theme By Momizat Team