Zufällige Artikel

Über den Autor

NEOPresse

NEOPresse steht für unzensierten, alternativen und seriösen Journalismus. Wirtschaft, Gesellschaft, Politik, Sport, Kultur und Medien ohne den verstellten und politisch „korrekten“ Blick der Massenmedien. Frei von ideologischen Zwängen und von wirtschaftlichen „Partnern“. Wir sind unabhängig von Investoren, politischer Einflussnahme, Institutionen und Interessensgruppen. Frei von politischen Vorgaben und einer Bindung an rechts oder links. Frei in der Auswahl der Themen: Mainstream und Randgebiete. Je nachdem, was gerade erzählt werden muss. Neopresse steht für freie und kritische Erzähltechnik: Nachricht, Kommentar und Meinung werden klar getrennt. Leserzuschriften werden nicht zensiert. Denn wir möchten keine Meinung „machen“, sondern die Meinungsbildung unterstützen. Für eine freie Gesellschaft. Neopresse steht für seriösen Journalismus ein. Ab und zu unbequem aber immer losgelöst von Vorurteilen, einfach unkonventionell, anders – unvoreingenommen. Wir sind eine neue Art von Journalismus, wir sind NEOPresse.com.

Verwandte Artikel

  1. 1

    randy andy

    In dem Artikel werden wirklich alle Klischees bedient: Trump ist böse; Killary ist gut ; „ausländische Mächte“ (Russland) haben sich eingemischt; Der böse FBI ist schuld, weil die Clinton-Mails sind ja total harmlos; Republikaner sind keine demokratische Partei und nur die Demokraten sind demokratisch („steile“ Aussage wenn man die DNC-Mails zu Sanders gelesen hat^^); usw usw
    gewünschtes Fazit des Herrn Sasse: als „moralischer“ Mensch muss man also Clinton und ihre „ach so netten“ Typen wie McCain und Co einfach lieben und die zu hunderttausenden Gekillten sind lediglich, wie Miss menschliche Abartigkeit Albright so nett zu den 500.000 toten Kindern meinte, gerade mal „eine Notwendigkeit“/

    unfassbar 🙁

  2. 2

    Rolf Ehlers

    Die Beschreibung des Zustandes der Republikanischen Partei auf dem Wege zu Trump und danach ist treffend, ebenso wie die Darstellung des unprofessionellen Trump-Zirkus seither.

    Auf Seiten der Demokratischen Partei gab es in der Zeit vor der Wahl zwar andere, aber noch gefährlichere Bewegungen, die es verdienten erst einmal zerstört zu werden. Nur weil Clinton so viel Dreck am Stecken hatte (Libyen, Morddrohnen etc.), fanden sich auch aus der Mitte des Wahlvolks genügend Leute um zusammen mit dem rechtsradikalen Mob den wirren Trump zu wählen. Wirkliche Anhänger hat Trump nur wenige, durchweg Radikale, bei der Zahl der persönlichen Feinde führte Hillary Clinton aber mit deutlichem Anstand.

  3. 3

    Rolf Ehlers

    Tut sich hier auf NEOPresse eine AfD-Zelle auf Leserseite auf?

    1. 3.1

      kein gutmensch

      Man muss Angst vor der AfD haben, weil die Linken und die SPD wegen Mordes verurteilte RAF-Mitglieder in den Bundestag bringt?
      Man muss Angst haben vor der AfD, weil die Linken, die Grünen, die SPD und auch die CDU den Judenhass auf unserer Straße dulden, solange dieser von Menschen anderer Hautfarbe praktiziert wird?
      Man muss Angst vor der AfD haben, weil sie nur Flüchtlingen, aber nicht Kriminellen helfen will?
      Man muss Angst vor der AfD haben, weil sie für die freie Entfaltung des Menschen ist, anstatt Männer zu zwingen, sich für einen Posten als Erzieher in der Kinderkrippe zu bewerben?
      Man muss Angst vor der AfD haben, weil sie sogar echte Flüchtlinge aus Afrika in ihren Reihen hat?
      Man muss Angst vor der AfD haben, weil uns syrische Flüchtlinge berichten, dass die meisten, die sich als Syrer ausgeben, gar keine sind?

  4. 4

    Spaziergänger

    Eigentlich sollte seit Jahren klar sein, dass die Demokraten und die Republikaner den gleichen Prinzipien und dem gleichen Weltbild folgen. Der Unterschied besteht darin, dass die Republikaner die imperiale, neokolonialistische und rassistische Auffassung deutlich erkennen lassen, während die Demokraten all dies hinter einer heuchlerischen „Gutmenschenfassade“ zu verstecken versuchen. Und dann gibt es noch kleine Minderheiten mit echten Problemen und Zielen, die sich regelmäßig von der einen oder anderen Seite vereinnahmen lassen. Und einige ehrlichere Leute, wie vielleicht Jill Stein enden so weit abgeschlagen, dass man sie allenfalls noch mit einem Fernglas erkennt.

Diskutieren Sie mit....

2014 Powered By Wordpress, Goodnews Theme By Momizat Team