Zufällige Artikel

Über den Autor

NEOPresse

NEOPresse steht für unzensierten, alternativen und seriösen Journalismus. Wirtschaft, Gesellschaft, Politik, Sport, Kultur und Medien ohne den verstellten und politisch „korrekten“ Blick der Massenmedien. Frei von ideologischen Zwängen und von wirtschaftlichen „Partnern“. Wir sind unabhängig von Investoren, politischer Einflussnahme, Institutionen und Interessensgruppen. Frei von politischen Vorgaben und einer Bindung an rechts oder links. Frei in der Auswahl der Themen: Mainstream und Randgebiete. Je nachdem, was gerade erzählt werden muss. Neopresse steht für freie und kritische Erzähltechnik: Nachricht, Kommentar und Meinung werden klar getrennt. Leserzuschriften werden nicht zensiert. Denn wir möchten keine Meinung „machen“, sondern die Meinungsbildung unterstützen. Für eine freie Gesellschaft. Neopresse steht für seriösen Journalismus ein. Ab und zu unbequem aber immer losgelöst von Vorurteilen, einfach unkonventionell, anders – unvoreingenommen. Wir sind eine neue Art von Journalismus, wir sind NEOPresse.com.

Verwandte Artikel

  1. 1

    Wolfgang Ebel

    Ein beängstigendes Szenario. Fragt man sich allerdings “ cui bono “ dann kommt man schnell an die Grenzen der korrekten Information. Es ist . . wie seinerzeit bei Hitler . . als das Großkapital Deutschland einen Krieg aufzwang. Beweise dafuer gibt es mehr als genuegend. Deutschland musste auf alle Faelle verlieren, dass man es jahrzehntelang ungehindert auspluendern konnte. Kaum war der Krieg vorbei, wurden neue Opfer gesucht . . Indochina, Korea, Vietnam und weitere. Bei Saddam Hussein ging es um Öl. Denke ich an das Desaster vom 9.11.2001 beschleicht mich ein ungutes Gefuehl. Zuviele Ungereimtheiten. Nein . . ich bin wahrlich kein Verschwoerungstheoretiker . . . aber manche Dinge welche behauptet wurden, sind einfach unmöglich.

  2. 2

    Olaf Thomas Opelt

    Danke für die gute Einschätzung, aber das deutsche Volk , das es in der Hand hätte den ganzen Dreck zu beenden, tut nichts dafür, läßt sich weiter zum Parlamentsvolk, zum Wahlvieh -zur Sache abstempeln.
    Olaf Opelt
    Bundvfd.de

Diskutieren Sie mit....

2014 Powered By Wordpress, Goodnews Theme By Momizat Team