Zufällige Artikel

Über den Autor

NEOPresse

NEOPresse steht für unzensierten, alternativen und seriösen Journalismus. Wirtschaft, Gesellschaft, Politik, Sport, Kultur und Medien ohne den verstellten und politisch „korrekten“ Blick der Massenmedien. Frei von ideologischen Zwängen und von wirtschaftlichen „Partnern“. Wir sind unabhängig von Investoren, politischer Einflussnahme, Institutionen und Interessensgruppen. Frei von politischen Vorgaben und einer Bindung an rechts oder links. Frei in der Auswahl der Themen: Mainstream und Randgebiete. Je nachdem, was gerade erzählt werden muss. Neopresse steht für freie und kritische Erzähltechnik: Nachricht, Kommentar und Meinung werden klar getrennt. Leserzuschriften werden nicht zensiert. Denn wir möchten keine Meinung „machen“, sondern die Meinungsbildung unterstützen. Für eine freie Gesellschaft. Neopresse steht für seriösen Journalismus ein. Ab und zu unbequem aber immer losgelöst von Vorurteilen, einfach unkonventionell, anders – unvoreingenommen. Wir sind eine neue Art von Journalismus, wir sind NEOPresse.com.

Verwandte Artikel

  1. 1

    Buergerblick

    Ein entsetzlicher Fall, der überdeutlich die Verbrechen dieser Todesschwadronen des Kapitals aufzeigt. Das erschütternde Schicksal von al-Hamedi und seine vorbildliche Initiative sollten Friedensaktivisten bei Kundgebungen bekannt machen und vor allem junge Menschen – etwa bei Projektwochen an Schulen – nahebringen. Die Zeit des schweigenden Tolerierens von NATO-Terror muss endgültig ein Ende haben, besonders aktuell, wo wieder unverblümt Schleichwerbung für den Krieg gemacht und versucht wird, die Jugend für Söldnerdienste in der BW anzuwerben!

    1. 1.1

      Illo

      Das Nicht-Tolerieren des NATO-Terrors darf aber kein Argument gegen den Wehrdienst sein!
      Wir brauchen eine gut aufgestellte Bundeswehr!

      1. 1.1.1

        Rolf Ehlers

        Die Nato hat mit der Selbstaufgabe der Sowjetunion ihren Sinn verloren, den die Kriegstreiber nun händeringend neu erfinden wollen. Die Nato muss weg. Es wäre wohl unklug, dann ganz auf Verteidigungskräfte zu verzichten, wozu aber den Zwangsdienst für alle jungen Männer (wenn, dann doch auch für Frauen!)? Wenn weit entfernt schwere Probleme auftreten, die uns wirklich berühren, können wir uns bei Bedarf mit befreundeten Nationen zusammentun. Eine ständig im Einsatz und Bereitschaft befindliche Interventionsarmee halten wir doch nur, weil die USA uns dazu zwingen, ihre aggressive globale Politik mitzugehen. Volle 2 % des BIP in die Rüstung zu stecken, ist der helle Wahnsinn (den Merkel natürlrich mitmacht).

    2. 1.2

      Pure_conscience_2019

      Das ist eine sehr treffender Name für NATO: „Todesschwadronen des Kapitals“.

Diskutieren Sie mit....

2014 Powered By Wordpress, Goodnews Theme By Momizat Team