Zufällige Artikel

Über den Autor

NEOPresse

NEOPresse steht für unzensierten, alternativen und seriösen Journalismus. Wirtschaft, Gesellschaft, Politik, Sport, Kultur und Medien ohne den verstellten und politisch „korrekten“ Blick der Massenmedien. Frei von ideologischen Zwängen und von wirtschaftlichen „Partnern“. Wir sind unabhängig von Investoren, politischer Einflussnahme, Institutionen und Interessensgruppen. Frei von politischen Vorgaben und einer Bindung an rechts oder links. Frei in der Auswahl der Themen: Mainstream und Randgebiete. Je nachdem, was gerade erzählt werden muss. Neopresse steht für freie und kritische Erzähltechnik: Nachricht, Kommentar und Meinung werden klar getrennt. Leserzuschriften werden nicht zensiert. Denn wir möchten keine Meinung „machen“, sondern die Meinungsbildung unterstützen. Für eine freie Gesellschaft. Neopresse steht für seriösen Journalismus ein. Ab und zu unbequem aber immer losgelöst von Vorurteilen, einfach unkonventionell, anders – unvoreingenommen. Wir sind eine neue Art von Journalismus, wir sind NEOPresse.com.

Verwandte Artikel

  1. 1

    Martine Fortunée Casis

    Denke mal dass Siemens das ein bisschen verdiente, wären da nicht die Angestellten die ihren Job verloren

    1. 1.1

      Maik Ebert

      Eine schöne Ausrede für Siemens!

  2. 2

    Isikat

    Nein, das ist keine Ausrede für Siemens. Herr Sasse hat vollkommen Recht. Guter Artikel. Nur dass die überhastete Energiewende wohl eher hauptsächlich auf das Konto der selbsternannten Alleinherrscherin geht, allerdings natürlich während der Regierungsbeteiligung der SPD, so das sie das natürlich auch mitzuverantworten hat. Die Worte Stil und Anstand wirken in der Tat befremdlich im Zusammenhang mit Martin Schulz.
    Aber eigentlich auch im Zusammenhang mit unserer gesamten Regierung und mit sämtlichen Parteivorsitzenden, ausgenommen AfD, FDP und Linke. Und eigentlich kann man da auch fast sämtliche Minister gleich mit einschließen.

  3. 3

    Hans-Peter Fischer

    Der Hauptgrund für den Rückgang von Aufträgen für Siemens sind die völlig unnötigen Wirtschaftssanktionen gegen Russland.Siemens hat für den russischen Energie-Sektor zahlreiche Turbinen und ähnliches geliefert,für Bahn-Anlagen in Russland war Siemens der Hauptlieferant.Der Kardinalsfehler der Politik sind die Wirtschaftssanktionen gegen Russland.Es ist für die Beschäftigten natürlich bitter wenn sie ihre Arbeit verlieren.Man sollte bei solchen Dingen nicht populistisch reagieren,sondern die Wahrheit sagen und aufzeigen wo die wirkliche Ursache für dieses Desaster sind.Und noch einmal-Es sind die Wirtschaftssanktionen gegen Russland-Ein Großkunde ist weggebrochen-Ich bin selbst Unternehmer-Inhaber eines Copyshop in Pforzheim.

  4. 4

    Ana Kaiser

    Die Rßland Sanktionen wurden doch von den USA erzwungen!!! USA = Satans-Staat.

    1. 4.1

      Hans-Peter Fischer

      Damit haben Sie völlig Recht,siehe mein Kommentar oben.Wie sie sicherlich wissen geht die amerikanische Vormacht weltweit ihrem Ende zu.Die USA hat bekanntlich die größte Staatsverschuldung aller Zeiten.Nord-Korea hält sich die USA bis jetzt nach vielen Zerstörungen dadurch erfolgreich vom Leibe.Korea ist ein technologisch hochentwickeltes Land.

    2. 4.2

      pequod

      Die Sanktionen gelten für alle anderen Staaten, nur nicht für die U.S.A.!

Diskutieren Sie mit....

2014 Powered By Wordpress, Goodnews Theme By Momizat Team