Zufällige Artikel

Über den Autor

NEOPresse

NEOPresse steht für unzensierten, alternativen und seriösen Journalismus. Wirtschaft, Gesellschaft, Politik, Sport, Kultur und Medien ohne den verstellten und politisch „korrekten“ Blick der Massenmedien. Frei von ideologischen Zwängen und von wirtschaftlichen „Partnern“. Wir sind unabhängig von Investoren, politischer Einflussnahme, Institutionen und Interessensgruppen. Frei von politischen Vorgaben und einer Bindung an rechts oder links. Frei in der Auswahl der Themen: Mainstream und Randgebiete. Je nachdem, was gerade erzählt werden muss. Neopresse steht für freie und kritische Erzähltechnik: Nachricht, Kommentar und Meinung werden klar getrennt. Leserzuschriften werden nicht zensiert. Denn wir möchten keine Meinung „machen“, sondern die Meinungsbildung unterstützen. Für eine freie Gesellschaft. Neopresse steht für seriösen Journalismus ein. Ab und zu unbequem aber immer losgelöst von Vorurteilen, einfach unkonventionell, anders – unvoreingenommen. Wir sind eine neue Art von Journalismus, wir sind NEOPresse.com.

Verwandte Artikel

  1. 2

    brücke

    Wie sehr ist die Politik des Westens degeneriert ,
    so dass man als in Europa lebender Mensch hoffen muß ,
    dass Länder wie der Iran oder China erfolgreich Widerstand gegen die westliche Politik leisten .

  2. 3

    Michael Feutl

    das einzige was Weltpolitiker können: Krieg und der normale Mensch lässt sich von denen regieren – das sieht man wie dumm der Mensch ist

  3. 4

    Gustav Müller

    Amerika ist kriegsgerüstet in einem Ausmaße, das kaum mehr ausgedehnt werden kann, denn die Rüstung wurde mit hohen Schulden und kriminellen Manipulationen und Kriegen finanziert. Das Terrain dieser Angriffsmaschine wird aber in der Hauptsache durch die Nato-Staaten geliefert. Ohne dieses Terrain kann sich die Angriffsmaschine nicht entfalten. die Nationalstaaten Europas und der Welt müssen, egal wie groß oder bedeutend sie sind, ihre Entscheidungsfreiheit behalten. Die Nato ringt um jeden kleinen Staat der strategischen Bedeutung wegen, also müssen auch die kleinen Staaten um ihre Unabhängigkeit und Entscheidungsfreiheit ringen um nicht einfach Teile des Angriffskalküls zu werden.

  4. 5

    Gustav Müller

    Daher ist der Kommentar „brücke“ absolut richtig. Länder wie Iran, China und andere behalten ihre Selbstständigkeit und sind nicht kalkulierbar, obwohl der Iran die USA kaum bedrohen kann, während die durchaus mächtigen Nationen Europas, ähnlich wie ihre eigenen Bürger, keinen eigenen Willen mehr formulieren. Dagegen lockt diese
    große angeblich christliche Partei in Deutschland mit Wohlstand und geordnetem Untergang anstatt zukunftsgerichtet Meinungen zuzulassen und eine auf den Frieden gerichtete kooperative Politik zu
    betreiben. Aber nur kooperativ mit Partnern,die ähnliche Absichten haben. Damit würde Europa besonders aber Deutschland seine Lachnummernfunktion verlieren.

  5. 6

    Martine Fortunée Casis

    Denke nicht dass Trump wirklich Krieg will. Er will stärke zeigen und dennoch den innerstaatlichen Sumpf austrocknen. Daher die provokationen und Drohungen. Aber niemand wid sich getrauen, den ersten Schritt zu machen. Ausser die verzweifelten US Amis, die ebenso den Trump bashen und stürzen sehen wollen….

Diskutieren Sie mit....

2014 Powered By Wordpress, Goodnews Theme By Momizat Team