Zufällige Artikel

Über den Autor

NEOPresse

NEOPresse steht für unzensierten, alternativen und seriösen Journalismus. Wirtschaft, Gesellschaft, Politik, Sport, Kultur und Medien ohne den verstellten und politisch „korrekten“ Blick der Massenmedien. Frei von ideologischen Zwängen und von wirtschaftlichen „Partnern“. Wir sind unabhängig von Investoren, politischer Einflussnahme, Institutionen und Interessensgruppen. Frei von politischen Vorgaben und einer Bindung an rechts oder links. Frei in der Auswahl der Themen: Mainstream und Randgebiete. Je nachdem, was gerade erzählt werden muss. Neopresse steht für freie und kritische Erzähltechnik: Nachricht, Kommentar und Meinung werden klar getrennt. Leserzuschriften werden nicht zensiert. Denn wir möchten keine Meinung „machen“, sondern die Meinungsbildung unterstützen. Für eine freie Gesellschaft. Neopresse steht für seriösen Journalismus ein. Ab und zu unbequem aber immer losgelöst von Vorurteilen, einfach unkonventionell, anders – unvoreingenommen. Wir sind eine neue Art von Journalismus, wir sind NEOPresse.com.

Verwandte Artikel

  1. 1

    Beatrice Hader

    Hoffe er verliert endlich mal und es kommt eine bessere Regierung an die Macht.

    1. 1.1

      kasperle

      Wenn er verliert kommt der „echte“ Putsch.

    2. 1.2

      Matthias Krückel

      Die Oposition ist vermutlich schon geschwächt und geschlagen.

  2. 2

    brücke

    Die demokratisch gewählte Regierung der Türkei
    wird wie jede Regierung, die sich nicht den Transatlantikern unterwirft
    gebasht und boycottiert und wirtschaftlich angegriffen .
    Die Transatlantiker haben nicht gescheut eine blutigen Putsch mit über 100 Toten gegen die gewählte Regierung zu starten .
    Der Putsch ist bekanntlich (mit Geheimdienstunterstützung durch Russland) gescheitert .
    Vielen der blutbeflekten Putschisten hat die Regierung in Deutschland Asyl gewährt .

    1. 2.1

      Diskowolos

      Hitler wurde auch demokratisch gewählt, das heißt erst einmal überhaupt nichts! Der Westen basht nicht Edogan sondern kuscht vor ihm! Wie ist es sonst zu erklären, dass der Nato Generalsekretär Stoltenberg sagt, Griechenland und die Türkei sollten ihre Streitigkeiten in der Ägäis unter sich ausmachen und die Nato würde im Falle eines türkischen Angriffs auf Griechenland nicht einschreiten?

      Also, die Realität sieht vollkommen anders aus. Die Türkei ist ein aggressiver Nachbar für alle umliegenden Länder. Dies war auch lange vor dem Putsch schon so und ist seit Jahrhunderten „guter“ türkischer Brauch!

      Die 500jährige Balkanbesetzung und der zweimalige Sturm vor Wien sagen einiges aus über die türkische Mentalität aus.

      1. 2.1.1

        brücke

        na, dann denken sie mal an die abendländischen Besetzungen .
        Die „Wiener Armee“ steht übrigens gerade im Kosovo und in Afghanistan und in Mali .
        Und wenn Wien aktuell migrantisch und vielfach islamisch besetzt ist ,
        liegt das am der Politik der EU und ab ihren Handlangern , die auch wie Rot/Grün in Wien die Zerstörung Wiens durch Massenzuwanderung betreiben .

        1. 2.1.1.1

          Diskowolos

          Wie kann denn das Abendland einen Landstrich, der sich eben im Abendland befindet, nämlich den Kosovo, besetzt halten? Das ist unlogisch. Die muslimische Bevölkerung im Kosovo und auch in Albanien sind unmittelbare Folgen der jahrhundertelangen Besetzung der Osmanen, die sicherlich nicht in friedlicher Absicht kamen.

          Bei Afghanistan und Mali geben ich Ihnen recht, hier hat der sog. Westen nichts zu suchen. Dies sind strategische Einsätze zur Sicherung von Rohstoffen und zur Eindämmung von Russland und China.

          Die Zerstörung Wiens geht sicher auf das Konto von Rot/Grün, weil sie zur Sperrspitze der Zerstörung des Abendlandes degeneriert sind. Auch in Österreich gibt es den antinationalen, antichristlichen, globalistischen Tiefen Staat!

  3. 3

    gerifreki

    Selbst die MSM kamen nicht daran vorbei, die NATO-Orientierung liegt jetzt in Richtung Griechenland.
    Durch die „Griechenlandkrise“ und die Einbindung des IWF, durch Merkels Bedingungen, ist Griechenland nun fest in der Hand des internationalen Finanzkapitals. Daran führt kein Weg mehr vorbei und schon laufen die Rüstungskäufe, um die Haupt-Länder des „Rettungsschirms“ gnädig zu stimmen.

    Erdogan sieht das natürlich und mit seinem Kurs der relativen Annäherung an Russland, weiß er auch, dass er wieder das Ziel eines möglichen, gelenkten, inszenierten Putsches werden kann. Da möchte er innenpolitisch die Hände frei haben . Und was ist die um ein Jahr vorgezogene Wahl?

    Nichts!

    Sie wird aber in den MSM aufgebauscht wie ein Weltuntergang.

    1. 3.1

      Diskowolos

      Man muß sich doch immer wieder wundern, warum Muslimbruder Erdogan immer noch so falsch eingeschätzt wird! Durch den sog. Putsch wir ihm quasi ein Persilschein ausgestellt aus der Türkei eine Diktatur zu machen. Erdogan war auch schon vor dem Putsch ein sehr gefährlicher Führer und das sehr wenig etwas mit dem sog. Westen zu tun.

      Die Aggressionen gegen Griechenland werden immer konkreter und gefährlicher. Die Unterdrückung der Kurden in der Türkei und die Offensive der Türken gegen die Kurden in Syrien sind Völkerrechtsbrechen.

      Von der Unterstützung des IS durch Erdogan wollen wir erst gar nicht reden. Ach ja, da gibt es noch die Ditib in Deutschland uws., usw. Träumt weiter von eurem lieben Erdogan! Er will das Osmanische Reich 2.0.!

Diskutieren Sie mit....

2014 Powered By Wordpress, Goodnews Theme By Momizat Team