Zufällige Artikel

Über den Autor

NEOPresse

NEOPresse steht für unzensierten, alternativen und seriösen Journalismus. Wirtschaft, Gesellschaft, Politik, Sport, Kultur und Medien ohne den verstellten und politisch „korrekten“ Blick der Massenmedien. Frei von ideologischen Zwängen und von wirtschaftlichen „Partnern“. Wir sind unabhängig von Investoren, politischer Einflussnahme, Institutionen und Interessensgruppen. Frei von politischen Vorgaben und einer Bindung an rechts oder links. Frei in der Auswahl der Themen: Mainstream und Randgebiete. Je nachdem, was gerade erzählt werden muss. Neopresse steht für freie und kritische Erzähltechnik: Nachricht, Kommentar und Meinung werden klar getrennt. Leserzuschriften werden nicht zensiert. Denn wir möchten keine Meinung „machen“, sondern die Meinungsbildung unterstützen. Für eine freie Gesellschaft. Neopresse steht für seriösen Journalismus ein. Ab und zu unbequem aber immer losgelöst von Vorurteilen, einfach unkonventionell, anders – unvoreingenommen. Wir sind eine neue Art von Journalismus, wir sind NEOPresse.com.

Verwandte Artikel

  1. 1

    Michael Ortmann

    ALTERNATIVE FÜR DEUTSCHLAND ! 24 September 2017 !!!

  2. 2

    Armin Pieroth

    Recht gute Analyse. Nur: wenn einer bei der Diskusion „knackige Antworten“ gegeben hat, dann Schulz, wenn auch nur nach Aufforderung. Von der Frau Merkel kam der übliche Schwampf.
    Das Problem der SPD und der anderen Parteien ist ja nicht, dass die Merkel so gut ist, sondern, dass es in allen Parteien an Perönlichkeiten mangelt. Bei den Linken mag es ein paar Talente geben; das reicht aber noch nicht einmal für eine Koalition mit der SPD. Die wird auch den Deubel tun, mit den Linken zu koalieren: dann müsste man ja mit den sozialen Sprechblasen ernst machen.
    Man lese: Haffner, Der Verrat. Seitdem hat sich die Richtung eben nicht verändert.

  3. 4

    Zikade

    Den „Talenten“ (?) Gutenberg, Spahn, Klöckner, Lindner das Wasser reichen. WER möchte das denn von den Linken? Oder von der CDU- Dependance SPD?
    Das Verlierer- Image der Linken rührt ja wohl aus einer permanenten Propaganda- Kampagne gegen die einstige Honnecker- Partei. Die sie heute gewiß nicht mehr ist.
    Oder ist Merkel auch noch im SED – Propaganda Ministerium?

    Das mit der guten Analyse kann ich so nicht nachvollziehen.
    Neben den teils vielleicht treffenden Analysen, die man aber auch zu Massen in den Abstumpfungs- Medien serviert bekommt, kann man hier sicher auch PR für ein „weiter so“ herauslesen.
    Leider, denn NeoPresse ist für mich immer noch NeoPresse und nicht Neoliberale Presse.

Diskutieren Sie mit....

2014 Powered By Wordpress, Goodnews Theme By Momizat Team