Zufällige Artikel

Über den Autor

NEOPresse

NEOPresse steht für unzensierten, alternativen und seriösen Journalismus. Wirtschaft, Gesellschaft, Politik, Sport, Kultur und Medien ohne den verstellten und politisch „korrekten“ Blick der Massenmedien. Frei von ideologischen Zwängen und von wirtschaftlichen „Partnern“. Wir sind unabhängig von Investoren, politischer Einflussnahme, Institutionen und Interessensgruppen. Frei von politischen Vorgaben und einer Bindung an rechts oder links. Frei in der Auswahl der Themen: Mainstream und Randgebiete. Je nachdem, was gerade erzählt werden muss. Neopresse steht für freie und kritische Erzähltechnik: Nachricht, Kommentar und Meinung werden klar getrennt. Leserzuschriften werden nicht zensiert. Denn wir möchten keine Meinung „machen“, sondern die Meinungsbildung unterstützen. Für eine freie Gesellschaft. Neopresse steht für seriösen Journalismus ein. Ab und zu unbequem aber immer losgelöst von Vorurteilen, einfach unkonventionell, anders – unvoreingenommen. Wir sind eine neue Art von Journalismus, wir sind NEOPresse.com.

Verwandte Artikel

  1. 1

    Hein Tirol

    Nach der Wendezeit um 1990 hoffte man, Russland seiner Energiereserven zu berauben und sich das Land wirtschaftlich untertan zu machen. Doch dann kam Putin und aus war der Traum. Die haben ihm die US-Oligarchen nie vergessen. Daher das Feindbild.

    1. 1.1

      Charly Whiskey

      Korrekt. Er wirft auch noch die amerikanischen Berater raus und holt die Zentralbank zurück. Wenn Putin und Trump es wollen, dann kann die Welt morgen friedlich werden. Merkel und Co. werden dann ihre gerechte Strafe bekommen und mit ihnen die Strippenzieher Soros und Konsorten. Darauf setze ich jetzt!

      1. 1.1.1

        kein gutmensch

        Solange man mit Krieg Milliarden scheffeln kann wird weltweiter Frieden wohl unter den heutigen Bedingungen unseres Systems kaum möglich sein. Solange werden auch die ewigen westlichen Pläne, Russland seiner Ressourcen zu berauben aktuell bleiben.
        Frieden – eine Katastrophe für die Asylindustrie!

        1. 1.1.1.1

          jopc

          Frieden ist nicht nur für die Asylindustrie schlecht.
          In allererster Linie für die Rüstungsindustrie samt angehängtem Militär.

      2. 1.1.2

        obergärig

        Hoffentlich haben Sie Recht!

    2. 1.2

      Ronald Lehnert

      Nabend Heinrich !!, hm was meinst du damit bitte ??, die Olinarchen net vergessen ??!!, ich im meinen Alter möchte nur das ich noch ein Weilchen Leben kann ja !!, ich weiss aber das Deutschland auf ganz fieser Weise vernichtet werden soll ne !!, habe mir einige Videos angeschaut ok darüber heim ?!!!.

    3. 1.3

      Rolf Genslein

      Lieber Hein, die Dummheit und Navivität der Menschen wird es nie begreifen, das Frieden weltweit möglich ist, wenn endlich die Kriegsmaschine keine Waffen mehr bekommt und das Geld für Humanitäre Zwecke verwandt würde,gäbe es nur noch glückliche Menschen und dazu der gewonnene Reichtum-anstatt Waffen-ein gutsituiertes Volk der Menschen welche auf natürlicher Basis auch sterben würden ohne eine Überbevölkerung.Lasst 2 Menschen welche Länder leiten mit einander sprechen, den nur Kontakte und Reden können etwas erreichen,nicht neue Grenzbefestigungen mit Raketen gegen einen erfundenen Feind.Versucht einmal ein klein bisschen Verstand im Kopf zu erzeugen.

    4. 1.4

      Michael Schulze

      Genau das ist der Grund, warum sich das jetzt abspielt, was sich abspielt. Neulich regt sich Trump in Brüssel darüber auf, dass die EU sowenig in den Militärhaushalt steckt und die USA Europa vor der Gefahr aus Russland alleine schützen müssen. Ich dachte, ich falle vom Hocker, als ich das gehört habe. Gefahr aus Russland? Die USA kleistern die Welt mit ihren Militärbasen zu, die sie faktisch überall besitzen, haben den Aufmarsch der Nato an den europäischen russischen Grenzen inszeniert und reden von Bedrohung Europas durch die Russen: das ist der HAmmer! Ich bin das Volk, ich bin auch Europäer, aber ich fühle mich nicht von den Russen, sondern allein von der Nato, den USA und ihren Vasallen bedroht.

    5. 1.5

      Georg Froehlñich

      Herr Hein Tirol,
      so sehe ich das auch. Und ich hoffe, das endlich Frieden einkehrt.

  2. 2

    Meckertante

    Die Schattenregierung hat nur ein Ziel: Die komplette Welt zu destabilisieren, um dann die „Alleinherrschaft“ über alle zu bekommen.

    Das wird schon seit tausenden von Jahren geplant und Stück für Stück vollzogen!

    Frieden bringt denen doch nichts!

    Und wir Menschen sind für die nur „Vieh“

    Trump ist nach J.F. Kennedy der einzig akzeptable Präsident!!!

  3. 3

    maja1112

    Man mag von Trump halten was man will. Ich bin der festen Meinung, daß er ein sehr guter Präsident für die Amerikaner ist. Ich nehme mal an, daß es ihm vollkommen egal ist, was unsere illegale Regierung hier über ihn verbreitet. Daß man die nicht ernst nehmen kann, zeigt sich jeden Tag mehr und mehr. Ich hoffe, daß Trump stark genug ist den Deep State auszuschalten, denn wenn es nach denen geht, hätten wir morgen Krieg.

  4. 4

    Ferdinand Mientus

    Freut mich, dass es immer mehr Aufgewachte gibt.
    Für tiefer gehende Analysen kann ich nur den Newsletter von n8achtwaechter empfehlen. Hier ein Beispiel:
    http://n8waechter.info/2018/07/das-q-phaenomen-in-den-us-medien-die-oeffentlichkeit-wird-behutsam-aufgeweckt/

  5. 5

    Gerro

    „Obwohl das Treffen der beiden Präsidenten mehr Anlass zu Optimismus geben sollte, werden die transatlantischen Kreise in Washington bereits nervös.“

    Ergänze: … die transatlantischen Kreise in Washington und in der BRD
    – im Berliner Regierungsviertel
    – in den Länderregierungen
    – in den GEZ-Sendeanstalten
    – in der gesamten Presselandschaft
    – alle gekauften Journaillisten

  6. 6

    Elisabeh Bliem-Weber

    Ich hoff das Trump und Putin nun um ein besseres Weltbild kämpfenUm diese Satanistische Rothschildära und Co. endlich dorthin befördern befördern wo die hingehören inkl.Merkel und EU.

  7. 7

    Zvika

    Wer Trump beobachtet und so etwas kennengelernt hat kann ausrechnen, um was es bei dem Treffen mit Putin gehen wird: Den nächsten Deal. Und da könnte man mal nachdenken, was die beiden zu dealen haben werden.

Diskutieren Sie mit....

2014 Powered By Wordpress, Goodnews Theme By Momizat Team