Zufällige Artikel

Über den Autor

NEOPresse

NEOPresse steht für unzensierten, alternativen und seriösen Journalismus. Wirtschaft, Gesellschaft, Politik, Sport, Kultur und Medien ohne den verstellten und politisch „korrekten“ Blick der Massenmedien. Frei von ideologischen Zwängen und von wirtschaftlichen „Partnern“. Wir sind unabhängig von Investoren, politischer Einflussnahme, Institutionen und Interessensgruppen. Frei von politischen Vorgaben und einer Bindung an rechts oder links. Frei in der Auswahl der Themen: Mainstream und Randgebiete. Je nachdem, was gerade erzählt werden muss. Neopresse steht für freie und kritische Erzähltechnik: Nachricht, Kommentar und Meinung werden klar getrennt. Leserzuschriften werden nicht zensiert. Denn wir möchten keine Meinung „machen“, sondern die Meinungsbildung unterstützen. Für eine freie Gesellschaft. Neopresse steht für seriösen Journalismus ein. Ab und zu unbequem aber immer losgelöst von Vorurteilen, einfach unkonventionell, anders – unvoreingenommen. Wir sind eine neue Art von Journalismus, wir sind NEOPresse.com.

Verwandte Artikel

  1. 1

    Olaf Opelt

    Reichliche 12 Monate durfte ich Muttermilch genießen und habe dann immer weiter Kuhmilch getrunken, die ich heute noch trinke. Schon zu DDR-Zeiten war es wundersam, daß Kühe am Tag bis zu 40 Liter Milch gaben; völlig unnatürlich, bei normalerweise 8 Liter.
    Heute kommt noch dazu, daß Kraftfutter teilweise mit genmanipulierten Pflanzen besetzt ist und dafür Glyphosat gebraucht wird. Und obendrein kommen die über allem schwebenden Chemiestreifen mit ihren Schwermetallen Aluminium-, Strontium- und Bariumoxid. Wenn man dann aber sagt, gerade das letztere hat keine Einwirkung auf Kühe die ganzjährig im Stall stehen, dann ist das Irrsinn, denn das Futter wird im Außenbereich angebaut und bringt den Giftmüll mit. Was bleibt dem Menschen, der durch den ganzen umweltbelasteten Dreck an Allergien leidet, die dann dummerweise der Kuhmilch zugeschrieben werden. Es bleibt dem Mensch nach Möglichkeit seine Milch aus Kleinbetrieben unmittelbar zu beziehen und es verbleibt dem Mensch etwas gegen die Verbrechen zu tun. Also der Natur und somit sich selbst zu helfen. Und gerade die Deutschen haben die beste Möglichkeit mit einer volksherrschaftlichen Verfassung Änderung zu schaffen, wenn sie es denn endlich einsehen würden.
    Olaf Opelt bundvfd.de

    1. 1.1

      Margarete Mueller

      Wie geht das – eine Möglichkeit mit einer volksherrschaftlichen Verfassung eine Änderung schaffen????? Welcher Weg führt da hin?

      1. 1.1.1

        Ute

        Liebe Maragete,
        ja, Olaf hat recht es geht. Dazu muss man aber erst wissen was überhaupt in unserem Land wirklich los ist. Iniformationen, die überprüfbar sind, gibt es bei http://www.verfassunggebende-Versammlung.com dort wird die Rechtslage und was zutun ist genau erklärt. Wer lieber nicht so viel lesen möchte, kann auch auf YouTube unter Menschen der verfassunggebenden Versammlung, oder bei ddb Radio sich das ganze anhören. Je mehr Menschen darüber Bescheid wissen desto schneller kann eine Änderung herbeigeführt werden – im Interesse aller Völker auf dieser Erde.
        Liebste Grüße
        Ute

        1. 1.1.1.1

          Olaf Opelt

          Ja Frau Ute,
          es geht sehr wohl und da haben Sie recht. Aber mit Sicherheit nicht mit der sog. verfassungsgebenden Versammlung, die sich selbst ernannt hat und die Menschen hinterhältig wie andere Nepper, Schlepper, Bauernfänger (Krr, Volksbundesrath, Selbstverwalter) in die Irre führen. Eine verfassungsgebende Versammlung, auch Nationalversammlung, wird vom gesamten Volk berufen, wozu es in der BRiD keine Möglichkeit gibt. Deswegen hat der Bund Volk für Deutschland die Bürgerklage aufgebaut.
          Naja, es gehört zu allem mehr Wissen dazu wie z.B. daß das Ei vor dem Huhn war und das es eierlegende Säugetiere gibt.
          Mfg OTO

      2. 1.1.2

        Ute

        Sehr geehrte Frau Margarete Mueller,
        Sie haben ja sicher gelesen was Herr Olaf Opelt mit geantwortet hat. Ich denke jeder kann sich selbst eine Meinung bilden in dem er sich erkundigt. Das war mein Anliegen, denn Sie hatten eine klare Frage gestellt.
        Hier kann ich Herrn Olaf Opelt leider nicht mehr Antworten, dies werde ich dann auf „seiner Plattform“ tun müssen.
        Gruß
        Ute

    2. 1.2

      Volker Schulz

      Unsinn. Strontium, Barium und Aluminium sind nach gängiger Definition keine Schwermetalle, weil die Dichte unter 5 g/cm³ liegt.
      Alle anderen Behauptungen liegen auf dem gleichen Wahrheitslevel.

      1. 1.2.1

        Olaf Opelt

        Ja Herr Schulz, wenn man etwas engstirnig ist, dann hat man in der Beziehung sehr wohl recht. Aber da es ja nicht nur eine Definition für Schwermetalle gibt, sind unter dem Begriff Schwermetalle eben auch leichte Metalle zu finden und zwar die giftigen. Giftig wie Uran, Blei und Quecksilber. Und Quecksilber ist im Normalzustand flüssig, also wieder eine Besonderheit der Metalle.
        mfg OTO

        1. 1.2.1.1

          Ute

          Hallo Herr Olaf,
          Sicher können Sie Ihre Behauptung Nepper, Schlepper, Bauernfänger etc. belegen, davon gehe ich mal aus. Somit bitte ich Sie dies zu tun.
          Auch hätte ich gerne gewusst, wie Sie Volk definieren. Die Bewohner in der BRD können Sie damit ja nicht meinen. Bürger gibt es in einem Staat, was meinen Sie also mit Bürgerklage?
          Vorab schon mal vielen Dank.
          Gruß
          Ute

          1. 1.2.1.1.1

            Olaf Opelt

            Ja Frau Ute, ich gebe meinen vollen Namen an und bitte Sie auch, wenn Sie wieder antworten wollen, meine Adresse aus dem Impressum von bundvfd.de zu nutzen, da ich es eigentlich verwerflich finde, andere Plattformen zu nutzen um Meinungsaustausch zu führen.
            Nun zu Ihren Aufforderungen das NSB-Tum der „Verfassungsgebenden Versammlung“ nachzuweisen. Da braucht man gar nicht erst weit rein gehen , auf der Netzseite dieser Versammlung, denn es fängt gleich am Anfang des Auftritts an. Diese Versammlung schreibt sich den pouvoir constituant zu, also die verfassungsgebende Gewalt. Diese Gewalt besitzt aber nicht die Versammlung, sondern das Volk in der Mehrheit seiner Gesamtheit. Denn auch das Volk bestimmt entsprechende Menschen für die Versammlung, die man auch Nationalversammlung nennt. Und nicht wie es bei Ihrer Versammlung ist, daß sich die Herrschaften selbst dazu ernennen. Und genau das haben alle an sich, eben wie die Krrs/ der Volksbundesrath, die Selbstverwalter, der Gesürmelte u. a.
            Nun zum Volk-wer ist das Volk? Es sind die Menschen, die die Staatsangehörigkeit desjenigen Staates besitzen und das ist nach wie vor das Deutsche Reich. Wobei dieses handlungsunfähig am Boden liegt. Und das es immer noch so ist, daß das Volk nicht souverän ist, liegt auch an Ihrer Versammlung und am fehlenden Wissen der Menschen, die sich von Ihnen beeinflussen lassen. Und mitnichten sind die Bewohner des Bundesgebietes das Volk, sondern nur der Teil, der die derzeit nach wie vor völkerrechtlich gültige Reichs- und Staatsangehörigkeit besitzt. Mit einer Verfassung wird diese aber mit Sicherheit neu erstellt werden, da das Deutsche Reich dem heutigen völkerrechtlichen Bedingungen nicht mehr entspricht..
            Soweit erst einmal und wie gesagt ich zeige mich offen und bitte Sie entweder meine Plattform in Zukunft zu nutzen oder Ihre aufzuzeigen.
            mfg OTO

  2. 2

    Thilo Vohrer

    Der entscheidende Faktor bei der Milcherzeugung ist doch, was ja in dem Artikel angesprochen wird, die Art der Erzeugung.

    Industriell erzeugte Milch ist gesundheitsschädlich!
    Biologisch erzeugte Milch, wenn sie nicht homogenisiert wird und nicht fettarm ist, ist ein reines Naturprodukt und für die Gesundheit des Menschen sehr förderlich.

    Das ist der ganze Unterschied!

    Dafür muss man eben auch mehr zahlen! Aber Geiz ist geil ist ja leider die Devise!
    Außerdem schmeckt solch eine Milch auch!

    Diser ganze Glaubenskrieg um die Milch ist total irrsinnig, wenn man sich den elementaren Unterschied anschaut!

    1. 2.1

      NEOPresse

      Sehr geehrter Herr Vohrer,
      vielen Dank für Ihren Kommentar! Leider haben Sie Recht.
      Die Produktion unserer Lebensmittel ist oftmals das Problem. Diese wird auf Profit ausgelegt. Die, wie Sie so schön sagten „Geiz ist geil“ Mentalität, ist mit verantwortlich dafür. Alles muss günstig und immer günstiger werden. Dabei haben wir verlernt das Produkt und die Arbei, die dahinter steckt wertzuschätzen. Wir Kunden und Konsumenten sind genauso in der Pflicht, wie die Firmen. Wir können durch unser Kaufverhalten Trends vorgeben!
      Mit freundlichen Grüßen,
      Ihre NeoPresse Redaktion.

  3. 3

    Siggi

    Das Problem ist nicht “ Geiz ist geil “ sondern: es gibt fast keine Möglichkeit, gesunde Milch zu kaufen.
    Bio-höfe gibt es zu wenige, und wenn doch einigermaßen gehaltvolle Milch in den Molkereien landet, werden alle wertvollen gesunden Bestandteile entfernt.
    Alle lebendigen Stoffe werden durch “ länger haltbar “ abgetötet.
    Weiterhin ( konventionelle Tierhaltung = pharma ) erwähnenswert.

  4. 4

    Volker Schulz

    Bin ich hier auf der Seite der Grünen gelandet? Hier werden fragwürdige Behauptungen aufgestellt, die voll in das Bio-Verdummungsschema passen. Ja, Billigmilch für 50 Cent, hier überall zu haben, meide ich und kaufe lieber die teure, und da schmeckt man auch den Unterschied. Im übrigen (alte Schreibweise) stelle ich die Frage nach dem Stellenwert auf der Liste der Probleme, die wir haben. Unter den ersten 1000 liegt das „Milchproblem“ sicher nicht.

  5. 5

    Roland Schnell

    Das ist weitgehend der Stuss, der von der Naturheilszene seit über 100 Jahren verbreitet wird. Abgesehen von den Turbo-Kühen mit Kraftfutter, wie wahrlich ein Irrweg sind.

  6. 6

    Nexus3

    Es ist alles ein wenig komplizierter als hier angeführt. Vorrangig geht es um die Frage ob jemand eine basisallergie gegenüber Milch hat oder nicht.
    Diese wird von der Mutter an das Kind weitergegeben.
    Mal das Buch von Ursula johannson lesen. Damit wird einiges klar.
    Ich persönlich vertrage gute biomilchprodukte wesentlich besser als normale industriemilch.

  7. 7

    Maja

    die meisten menschen haben eine versteckte milch, aber auch eine versteckte weizen – allergie. einfach: milch ist eine baby-nahrung in tier-welt, und so war es auch früher in alten kulturen b. menschen. baby-nahrung. heutige inustrie-weizen ebenfalls – voll fremd-stoffen und ungesund. weizen-keimen sind aber ganz was anderes. ernahrungs-biologisch sind beide populäre lebensmittel nicht der gesundheit nützlich.

Diskutieren Sie mit....

2014 Powered By Wordpress, Goodnews Theme By Momizat Team